Über uns


Unser besonderes Haus

Das Haus der Biere, auch als ‚Ratz Haus‘ bekannt, wurde als Backhaus nächst dem Bürgerspital und der Ägidikirche (heute Spitalskirche, die älteste noch erhaltene Kirche Mödlings) 1628 erstmals urkundlich erwähnt und die Nutzung als Bäckerei änderte sich bis 1969 nicht: Die letzte Bäckerfamilie des Julius Ratz gab dem ‚Ratzhaus‘ seinen heutigen Namen.

Ab 1688 holten die „Kipferlreiter“ der Kaiserin Eleonore hier die von ihr hochgeschätzten Kipferln des Bäckermeisters an den Kaiserlichen Hof nach Laxenburg. Dieses spätmittelalterliche Gebäude wurde aber aus einem anderen Grund ein Mödlinger Wahrzeichen: 1972 sollte das etwas baufällig gewordene Haus abgerissen und durch einen Neubau mit Wohn- und Geschäftsräumen ersetzt werden, wobei durch ein Mansardendach weiterer wertvoller Raum gewonnen werden sollte.

Es bildete sich ein Aktionskomitee zur Erhaltung des Ratzhauses aus engagierten Mödlingerinnen und Mödlingern (Gründung der ersten Bürgerinitiative Mödlings!), dem es buchstäblich in letzter Minute gelang, den Abriss zu verhindern.

Die im Anschluss für die gesamte Altstadt verhängte Bausperre brachte ein Umdenken, sodass in der Folge viele Gebäude der Altstadt saniert wurden – Ortsbildpflege zählt seither in Mödling zur Selbstverständlichkeit, dem ‚Ratz‘ sei es gedankt!“


 

Mehr Impressionen von unserem Haus